Lesedauer: 1 min.

Kreuztal, 15. Juni 2018 – Sommerzeit ist Reisezeit. Viele Menschen träumen schon von weiten Sandstränden oder schroffen Gipfeln, vom Brandenburger Tor oder dem Eiffelturm. HörTechnik-Träger sollten bereits bei der Urlaubsplanung daran denken, auch ihre HörHilfen fit für die Reise zu machen – zum Beispiel mit einem Urlaubs-Check. Den gibt’s in den Sommermonaten bei zahlreichen Mitglieds-Fachbetrieben der HÖREX.

Während der Mensch in den Ferien abschaltet, arbeitet die Technik unter erschwerten Bedingungen. Moderne HörSysteme sind zwar relativ gut vor äußeren Einflüssen geschützt. Doch Sand und Sonnenmilch beanspruchen die hochwertige MikroElektronik in besonderem Maße. Beim Urlaubs-Check nehmen die HörAkustiker der teilnehmenden HÖREX – Mitglieds-Fachbetriebe jeden HörComputer genau unter die Lupe und stellen sicher, daß er voll funktionsfähig ist. Zudem geben sie Tipps zur richtigen Pflege und informieren darüber, ob das jeweilige HörGerät etwa zum Schwimmen geeignet ist.

Gut versorgt – mit dem HÖREX Service-Verbund!

Wer seine Ferien in Deutschland verbringt und Kunde eines HÖREX – Mitglieds-Fachbetriebs ist, kann auch im Fall der Fälle mit Hilfe rechnen. Der HÖREX Service-Verbund garantiert, daß Kunden in allen HÖREX – Meister-Fachbetrieben bundesweit die gleichen Leistungen wie bei ihrem Akustiker zu Hause erhalten. Zum Service zählen Leihgeräte und fachgerechte Reparaturen genauso wie Reinigung und Wartung von HörGeräten.

Tipps für den unbeschwerten Urlaub

HörSysteme gecheckt und Koffer gepackt? Damit HörTechnik-Träger ihren Urlaub unbeschwert genießen können, haben wir hier noch einige Tipps:

  • Ins Gepäck gehören: Reinigungsmittel und ein weiches Tuch
  • Ebenfalls wichtig: Ersatz-Batterien, auch für die Fernbedienung
  • Wer aufladbare HörComputer nutzt: unbedingt an den Adapter für dass Ladegerät denken
  • Bei Flugreisen dürfen die HörGeräte eingeschaltet bleiben; wer bei Start und Landung einen unangenehmen Druck spürt, kann sie kurz herausnehmen
  • Kopfbedeckungen schützen von einem Sonnenstich – und die HörTechnik vor direkter Sonneneinstrahlung
  • Vor dem Sprung ins Wasser: HörComputer in einem passenden Etui verstauen – oder wasserdichte HörGeräte anschaffen

Weitere Hinweise zur optimalen Reinigung und Pflege erhalten Sie hier in der HÖREX Pflegefibel.