Der Bundesverband der HörGeräte-Industrie ist die Vertretung der 13 auf dem deutschen Markt tätigen HörSystem-Hersteller. Er artikuliert die Interessen seiner Mitglieder und ist das Kommunikations-Organ für alle Themen rund um HörTechnologie, HörMinderung und Innovation. Der Verband setzt sich für die Erhöhung der Nutzung von HörComputern durch Menschen mit einer HörMinderung ein und klärt über die Leistungsfähigkeit moderner HörSysteme auf. Darüber hinaus befördert er die Zusammenarbeit mit allen Gruppen, die an der Versorgung mit HörHilfen beteiligt sind. Dazu gehören HörAkustiker, HNO-Ärzte, Krankenkassen, andere Verbände und Interessengruppen sowie die Politik. Der Umsatz der HörGeräte-Branche mit HörSystemen und der Anpassung der Geräte betrug im Jahr 2014 etwa 1,5 Milliarden Euro.