Lesedauer: 2 min.

Sänger Roger Daltrey (The Who): „Ich bin stocktaub“!

Brüssel, -2. Mai 2018 – Rockstar und Sänger Roger Daltrey ist nach eigener Aussage „stocktaub”. Seine Band The Who ist eine der berühmtesten Rockgruppe der Welt und wurde Mitte der sechziger Jahre gegründet. The Who waren berüchtigt für ihre ohren-betäubend lauten Konzerte.

Nicht das einzige The Who – Mitglied mit HörVerlust

Es ist allgemein bekannt, daß auch der The Who – Mitgründer Pete Townshend schon seit Jahrzehnten mit HörProblemen lebt. Laut Daltrey trägt der Gitarrist Townshend Hörgeräte in beiden Ohren.

Darüber hinaus hat Daltrey schon früher davon berichtet, daß der The Who – Bassist John Entwistle ebenfalls zwei HörComputer trug. Entwistle verstarb im Jahre 2002.

„Tragt Gehörschutz!”

Roger Daltrey fordert alle Konzertbesucher dazu auf, ihr Gehör zu schützen: „Ich empfehle Euch allen – all Euch Rock and Roll – Fans: nehmt Eure Ohrenstöpsel mit zum Konzert. Wenn wir das damals bloß gewusst hätten…”.

Weitere Rockstars mit GehörProblemen

Auch viele andere Rockstars leben mit Schwerhörigkeit.

Anfang dieses Jahres gab der berühmte Sänger und Gitarrist Eric Clapton bekannt, daß er GehörProbleme hat. AC/DC-Sänger Brian Johnson enthüllte, daß seine Ärzte ihm nahelegten, die Tourneen aufzugeben, da er ansonsten eine permanente Schwerhörigkeit erleiden würde. Johnson gibt seitdem keine Konzerte mehr.

Viele andere Rockstars und Musiker haben über ihre GehörProbleme oder Tinnitus berichtet. Zu diesen zählen Phil Collins, Sting, Ryan Adams, Midge Ure, Paul Gilbert, Adrian Utley (Gitarrist der Band Portishead) und der Bassist Martin Kemp (Spandau Ballet).

Quellen: www.mirror.co.uk und www.sandiegouniontribune.com